Melleéware
Melleéware

Melleéware

Von Melleéware spricht man, wenn die Steine kleiner als 0,20 Carat sind. Aber ganz egal wie klein ein Diamant ist – es ist immer wichtig, diesen von einem Experten bewerten zulassen. Wir gehören zu einem der größten Melleé-Ankäufer in Deutschland.

Verkaufen Sie uns Ihre Melleéware

Wir kaufen jegliche Steine, unabhängig von Gewicht, Farbe oder der Schliffart. Selbst zerbrochene Steine kaufen wir Ihnen noch ab.

Kommen Sie einfach während der Öffnungszeiten in einer unserer neun Filialen vorbei und unser Team wird für Sie die Steine schätzen. Wir freuen uns auf Sie!

Wir sind natürlich auch immer auf der Suche nach neuen Lieferanten, Kunden und Partnerschaften.

Diamanten begehrt wie eh und je

Ohne Frage ist das Volumen bzw. die Größe eines Diamanten ein ganz bedeutendes Qualitätskriterium. Experten sprechen daher von den vier magischen C, die die Europreise von Diamanten bestimmen. Dazu zählen Farbe (Color), Reinheit (Clarity) und Schliff (Cut) sowie nicht zuletzt das Volumen des Edelsteins, das bei Diamanten in Karat (Carat) bestimmt wird. Eine alte Maßeinheit, die 0,2 Gramm entspricht und mit ganz speziellen und hochwertigen Diamanten-Waagen bestimmt wird. Dabei handelt es sich um sehr spezielle Feinwaagen, deren Messgenauigkeit zwischen 0,01 und 0,001 Karat liegt.

Heute gehört das Verwiegen von Diamanten, ebenso wie die 10-fache Lupenvergrößerung oder die Farbgraduierung, zu den Standardprozeduren beim Diamantenankauf, da nur so die Preise fair und transparent bestimmt werden können!

Was macht Diamanten wertvoll?

Wie wir gesehen haben, gibt es vier Hauptfaktoren, die den Wert eines Diamanten bestimmen. Dazu gehören sein Gewicht, aber auch seine Farbe, seine Reinheit und sein Schliff. Tatsächlich kann nämlich auch ein vergleichsweise kleiner Stein an den Diamantenbörsen einen hohen Preis erzielen, wenn seine Farbe besonders gesucht ist. Das gilt heute vor allem für Diamanten, die rosa-, pink- oder lilafarben sind.

Vor allem Diamanten in einem rosaroten Glanz zählen heute zu den seltensten und begehrtesten Steinen der Welt. Diamanten, deren Wert unermesslich hoch ist.

Natürlich sind auch Diamanten, die durchscheinend weiß sind, nach wie vor sehr begehrt. Nur einer der Gründe, warum dieses Weiß in Expertisen und Zertifikaten noch einmal genauer spezifiziert wird. So unterscheiden Experten zwischen einem feinen und einem hochfeinen Weiß, wohingegen andere Diamanten dann „nur“ noch weiß oder schon leicht getönt sind.

Auch Schliff und Brillanz können ganz unterschiedlich ausfallen, mal gering, dann wieder „good“ oder gar „very good“ bis „excellent“.

. Es gibt also viele verschiedene Faktoren und Eigenarten, die beim Gold- und Diamantenankauf von den Experten überprüft werden, und nicht immer muss der Hochkaräter automatisch auch den höchsten Preis haben!

Wenn Diamanten eher klein sind

Die Gewichtseinheit, und damit eine durchaus wichtige Größe im Diamantenankauf, ist das Karat, das ct abgekürzt wird. Dabei entspricht ein Karat 0,2 Gramm. Eine Maßeinheit, die vor allem im Mittelalter häufig genutzt wurde und dem Gewicht eines getrockneten Samenkorns des Johannisbrotbaums oder vier Weizenkörnern entsprach.

Wir haben es also auch im modernen Diamantenhandel mit seinen Digital- und Feinwaagen noch mit historischen Maßeinheiten zu tun, die bereits vor Jahrhunderten von Händlern genutzt wurden. Und bis heute gebraucht werden, da Diamanten, wenn sie aus den Minen kommen, ganz unterschiedlich groß sind.

In dieser ersten Qualitätskontrolle entscheidet sich dann, ob Rohdiamanten zum Spalten und zum Schleifen geeignet sind und damit die Qualität eines Schmuckdiamanten aufweisen.

Das wird allenfalls bei 20 Prozent aller geschürften Diamanten der Fall sein, während der Rest lediglich Industriequalität besitzt oder aber, also so genanntes Crushing-Bort, zu Diamantenstaub zerstoßen und dann zum Schleifen genutzt werden.

Der Begriff Méleeware bezeichnet dagegen wiederum sehr kleine Diamanten. Eine Serie von Steinen, bei denen jeder einzelne weniger als 0,20 Karat wiegt. Steine, die durchaus auch von Juwelieren, etwa für Verzierungen, genutzt werden. Damit gibt es beim An- und Verkauf von Diamanten unzählige Fachbegriffe und kein Laie sollte sich scheuen nachzufragen, wenn er eine Aussage seines Händlers nicht sogleich verstanden hat.

Wir vom Gold- und Diamantenankauf Haeger haben für Fragen und Anregungen unserer Kunden jedenfalls stets ein offenes Ohr!

Nehmen Sie Kontakt auf

Fragen, Anregungen, Kritik?

Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unserer Homepage?

Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

*Pflichtfelder

** Wenn Sie unser Kontaktformular auf der Website ausfüllen oder per E-Mail-Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten (Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse sind Pflichtfelder, Titel und Telefonnummer können freiwillig bekannt gegeben werden) zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter oder nutzen diese für andere Zwecke.

Wünschen Sie, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz@c-haeger.com schicken und Ihre angegeben Daten werden innerhalb von 3 Werktagen gelöscht. Sobald wir Ihre Daten gelöscht haben, erhalten Sie als Nachweis eine E-Mail, die nach versenden auch sofort von uns gelöscht wird.

Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen haben, finden Sie dies hier oder gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen telefonisch unter: +49 (0)211 / 86 81 08 50

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutz | Impressum